Archive for Dezember 2008

Josephinentuch

31. Dezember, 2008

Mit meinem Wintergarden-Pulli komme ich zur Zeit nur langsam voran. Er eignet sich eben nicht zum Stricken beim Fernsehen. Mittlerweile bin ich beim Halsausschnitt angekommen. Und durfte da auch gleich wieder ein paar Reihen auftrennen, weil mir nicht gleich klar war, dass die Abnahmen für den Halsausschnitt insgesamt angegeben waren, und nicht die pro Seite. So habe ich 4x vier, und 2x zwei Maschen pro Seite abgekettet, anstatt, 2x vier und 1x zwei pro Seite. Aber nun ist dieser Fehler behoben und ich nähere mich dem Ende des Vorder/Rückenteils.

Aber ich brauche noch was zum einfach nebenbei Stricken. Nachdem es draußen nun ziemlich frostig ist, und ich Mützen nicht sonderlich mag, habe ich beschlossen, mir ein einfaches Tuch zu stricken, was ich mir lässig überwerfen kann, damit mein Hirn nicht arg auskühlt. Dieser Gedanke kam mir heute so kurz nach zwölf, so bin ich noch schnell in die Stadt gedüst, bevor alle Läden schließen und konnte noch Wolle für mein Vorhaben erstehen.

Josephinentuch

Ein netter Materialmix, der sich mit siebener Nadeln schnell verstricken lässt. Ich habe mir als Anleitung das Josephinentuch rausgesucht. Das ist einfach und passt zum Garn ganz gut.

Advertisements

rote Socken

11. Dezember, 2008

rote Socken

Diese Socken sind schon seit einiger Zeit fertig. Ich bin nur nicht zum fotografieren gekommen. Bei dem Muster handelt es sich um die Hedgerow Socks. Sie sind aus dem letzten selbstgefärbten Strang. Und diese Färbung gefällt mir sehr gut. Nun müsste ich erstmal wieder neu färben, bevor es wieder Socken gibt. Ich habe mir schon Sockenwolle zum Färben auf Kone gekauft. Denn ich brauche meistens deutlich weniger als 100g, da bleibt soviel übrig, aber für ein zweites Paar reicht es dann auch nicht. Also werde ich demnächst 70g oder 80g – Stränge wickeln und färben.

Mein Pulli wächst auch langsam weiter. Nur noch ein halber Rapport und dann bin ich beim Halsausschnitt. Und dann ist das meiste ja schon geschafft. Die Ärmel dürften doch schneller gehen. Ich hoffe ja, dass ich ihn noch im Winter fertig bekomme und anziehen kann. Da muss ich es mir eben mal wieder mit einem Hörbuch gemütlich machen, nicht mit einem Buch. Und dann wird das auch.

Als ich letztens doch mal wieder weiterstricken wollte, habe ich eine traurige Entdeckung gemacht: Meine Knitpicks Harmony Nadel war gebrochen. 😦 Das hat man davon, wenn man sein Strickzeug trotz rumtobender Kinder einfach auf seinem Sofa liegen lässt. Nun denn, gibt es beim nächsten Stadtbummel eben neue. Bis dahin habe ich erstmal die alten Metallnadeln rausgeholt. Huch, ein ganz anderes Gefühl.