Archive for Mai 2008

Raglan

28. Mai, 2008

Nun ist er endlich fertig, mein erster Raglan von oben:

Raglan
 

War mit einigen Malen Aufribbeln verbunden: Erst war der Ausschnitt zu tief, dann zu weit. Dann hatte ich die Maschen für die Ärmel zu spät stillgelegt, so dass der Körper zu weit wurde. Also wieder ein Stück zurück.

Und dann war ja die Frage, wie sich das gemusterte Garn in  den kurzen Runden bei den Ärmeln ringelt. Ein Test ergab: ein Streifen läuft über gut 4 Runden. Das hat mir zum Rest des Pullis überhaupt nicht gefallen, deshalb habe ich dann die Ärmel mit zwei Knäul gestrickt, die an unterschiedlichen Stellen der Färbung angefangen haben. Ich habe abwechselnd nach je 1 bzw. je2 Runden die Knäuel gewechselt, und so passt das Ringelmuster viel besser zum Rest des Pullis. Einen Ärmel habe ich dann nochmal ein ordentliches Stück aufgetrennt, weil er mir zu schnell zu eng wurde, also neuer Versuch mit anderer Einteilung für die Abnahme.

Statt Bünchen habe ich eine Blende im Perlmuster gestrickt. Bei der am Halsausschnitt habe ich an den Stellen der Raglanschrägung in jeder zweiten Reihe abgenommen (entsprechend der Zunahme für die Schräge), damit die Blende auch schön anliegt.

Verwendet habe ich übrigens den Strickrechner von Strickeria . Und das Garn ist von Schöller & Stahl, heißt „Mandy Color“, ist ein Baumwolle-Polyacryl-Gemisch und strickt sich mit 6er Nadeln schnell und angenehm.

Advertisements

Whitewater Wristwarmers

17. Mai, 2008

Auch wenn man (fast) nur strickt, während der Computer bootet, etwas druckt, ein Hörbuch runterlädt oder einen sontwie warten lässt, bekommt man mit der Zeit etwas fertig. Bei mir sind das aktuell die Whitewater Wristwarmers:

Whitewater Wristwarmers
 

Die Anleitung gab es bei MagKnits. Ich habe sie ein paar Tage bevor die Seite offline ging heruntergeladen, so dass ich sie noch nacharbeiten konnte. Benutzt habe ich Lana Grossa Meilenweit Sockenwolle. Gebraucht habe ich nur 35g, so könnte der Rest vom Knäul noch für ein paar Socken reichen, wenn ich keinen ewig langen Schaft stricke (mach ich eh nicht), oder ein „wollaufwändiges“ Muster nehme. Aber jetzt sind als „Computerstrickstück“ erstmal Kuschelsocken für meine zwei Jungs dran.

Geschafft

11. Mai, 2008

Nach meiner Balkonpflanzaktion und kleiner Pause habe ich mich dann gestern noch weiter mit der Tunika beschäftigt. Und nun ist sie fertig!

Tunika
 

An den Ärmeln und am Saum habe ich einen Rollsaum gemacht. Und der ist schon gerader geworden, als es auf dem Bild aussieht 🙂

Der Schnitt stammt aus der Sabrina Woman S1066. Das müsste das Sommerheft von 2006 gewesen sein. Den Stoff hat mir meine Schwester aus Indien mitgebracht. Zusammensetzung unbekannt, aber so wie es sich anfühlt, denke ich, dass da bestimmt etwas Synthetik mit drin ist.

Die Ärmel sind ja etwas weit unten, bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis ich damit in einer Türklinke hängen bleibe oder die Ärmel im Essen landen. Aber zum beginnenden Sommer gefällt mir etwas flatteriges gut.

Missgeschick

10. Mai, 2008

Seit zwei (oder sind es schon drei) Jahren habe ich einen schönen Stoff rumliegen, den ich nun endlich zu einer Tunika verarbeiten will. Schon vor 3 Wochen habe ich den Schnitt rauskopiert (aus einer älteren Sabrina) und zugeschnitten. Letztes Wochenende habe ich schon angefangen mit dem Nähen und heute endlich weitergemacht. Und was muss ich feststellen:

 
Missgeschick
 

Beim Zuschneiden scheint sich der Stoff verzogen zu haben, und ich habe nun an einer Stelle am Saum zu wenig Stoff *grmpf* Zum Tragen finde ich so schöne fließende Stoffe ja wunderbar, aber beim Zuschneiden und Nähen nur schrecklich.

Jetzt mach ich erstmal Nähpause. Wie ich den Saum gerade bekomme, darüber mag ich jetzt nicht nachdenken. Nachdem das Rückenteil breiter ist als das Vorderteil ist es schwierig die (soweit schon zusammengenähte) Tunika glatt hinzulegen und einfach gerade abzuschneiden. Das muss ich wohl an der Schneiderpuppe (die ich dazu erst aus dem Keller holen muss) anzeichnen bzw. abstecken. Soviel zu „schnell mal eben fertig machen“

Der Halsausschnitt soll mit Schrägband eingefasst werden. Zuerst dachte ich, da nehm ich einfach den Stoff dazu und mache daraus ein Schrägband, aber vielleicht benutze ich doch ein fertiges, bevor ich wieder was verschneide? Mal sehen…

Jetzt werde ich erstmal draußen die Sonne genießen. Und Balkonpflanzen wollte ich heute auch noch kaufen und pflanzen. (und dann strick ich vielleicht noch ein bisschen…)

Bild von der Jacke

3. Mai, 2008

Nun bin ich endlich dazu gekommen, die Knöpfe an die Jacke anzunähen, ein Foto zu machen und hochzuladen. Hier ist sie, meine neue Strickjacke:

Jacke-3
 

nach Drops106-01

Die Ärmel könnten etwas weiter sein. So kann ich nur was dünnes drunter ziehen (und bei dem Ausschnitt sollte schon was drunter). Ansonsten passt sie gut.